IDUGM56: Blick übern Tellerrand: Viva Designer 9.5

Donnerstag, 19. Oktober 2017 · 18:30–21:30 Uhr
Designschule München

Linktipps

  • Multi-Find/Change von Automatication ist eins der ersten InDesign-Plugins, die für die seit wenigen Tagen verfügbare Version 13 (CC 2018) aktualisiert wurden, und eins von denen, die sich schneller bezahlt machen können, als die Kreditkartenabbuchung aufs Konto durchschlägt.
  • Ist mit einer alternativen Tastatur wie WRIO wirklich eine nennenswerte Effizienzsteigerung möglich?
  • Geradezu luxuriös ist das QuickLook-Plugin für InDesign-Dateien auf macOS, das nach langer Zeit jetzt wieder für aktuelle Betriebssystem- und Programmversionen verfügbar ist.
  • Für InDesigner, die Kalender (fast) aller Art erstellen, aber nicht auf die 08/15-Vorlagen von Flyeralarm & Co. zurückgreifen möchten, verspricht Calidario praktisch die Lösung aller (kalendarischen) Probleme.
  • Hunderte Logos von Sozialmedien und anderen modernen Institutionen in einer Schrift bietet Socicon – zum Einbinden für Webseiten wie auch als Desktop-Font.
  • Journalisten sind meistens auch nicht besser informiert als ihre Leser – sie können es nur schlechter zugeben. Eine sehr rühmliche Ausnahme stellen die Krautreporter dar, die sich noch dazu ausgiebig mit zeitgemäßen Themen wie dem Bedingungslosen Grundeinkommen befassen, weil sie keine Anzeigenkunden haben, die sie mit echtem Journalismus vergraulen könnten, nur Leser.

Ominöse InDesign-Funktion des Abends

Horizontale Cursorposition – 

Ist da Musik drin?

Referent: Andreas Krings    

Viva in Koblenz (also nicht der Musiksender!) hat bereits in den 1990ern ein Layoutprogramm entwickelt, das manches vorweggenommen hat, was die Platzhirsche XPress und InDesign erst später oder sogar bis heute nicht eingeführt haben. Warum, das kann man bei näherer Betrachtung manchmal nachvollziehen, manchmal aber auch nicht. Unbestritten ist aber, dass Eigenschaften und Funktionen wie eine in jedem Browser lauffähige Programmversion oder die passwortgeschützte Einschränkung von Editierfunktionen von vielen Adobe- und Quark-Kunden seit Jahren oder Jahrzehnten erfolglos gewünscht werden.

Wir lassen uns überraschen, was die aktuelle Version 9.5 in punkto Kompatibilität, Rückstand bzw. Vorsprung vor allem gegenüber InDesign zu bieten hat.

Hans Neumair und Wolf Kamm (Verfasser)