IDUGM44: Blick übern Tellerrand – Affinity Photo + Designer u.a.

Donnerstag, 21. Januar 2016 · 18:30–21:30 Uhr
Designschule München · Rossmarkt 15 · DE-80331 München

Seit fast genau acht Jahren ist die IDUGM bekannt für die fast kindliche Begeisterung der Standortleiter über raffinierte, elegante, ausgefuchste Funktionen und Lösungen in und rund um InDesign und andere Adobe-Programme – genauso wie für süffisante Kritik an schleppender oder ausbleibender Fehlerbehebung, marktfernen Produktein-, -aus- und -andernaseherumführungen und anderen nicht auf Anhieb nachvollziehbaren Entscheidungen aus dem Hauptquartier der Firma mit dem weißroten A.

Um uns selbst und unseren Mitgliedern zu versichern, dass wir weiterhin doch auf ziemlich hohem Niveau loben und lästern, schauen wir ein- oder mehrmals im Jahr über den oft zitierten Tellerrand. Schließlich wird fast täglich in irgendeinem Forum oder auf einer Veranstaltung damit gedroht, man habe jetzt die Schnauze voll und lasse sich von Adobe nicht mehr … (bitte Zutreffendes einsetzen). Und da möchten wir ja schon wissen, welche Möglichkeiten wir eigentlich haben, wenn zum Beispiel einer unserer Kunden oder Geschäftspartner so eine Drohung tatsächlich umfassend in die Tat umsetzen sollte. Und schließlich sollte es im Mutterland des freien Waren- und Geldverkehrs ja niemanden wundern, wenn sich die Kunden mal ein bisschen mit der allgemeinen Marktsituation vertraut machen.

Bei unserem ersten Treffen im Jahr 2016 widmen wir uns einem anderen großen A, nämlich der Affinity-Produktreihe des britischen Herstellers Serif. Bislang auf dem Markt sind die Programme »Affinity Photo« und »Affinity Designer«, mehr oder weniger offen als Alternativen zu Photoshop und Illustrator beworben. Wir zeigen in einem kurzen Überflug, was die wichtigsten Gemeinsamkeiten zum jeweiligen Adobe-Programm sind und was die größten Unterschiede, wo sie gut miteinander eingesetzt werden können und wo sie inkompatibel sind.

Drumrum

Davor und danach haben wir wie immer Tipps, Tricks und Neuigkeiten von Adobe, InDesign & Co. sowie aus der Publishing-Szene allgemein.

In der Pause gibt es Pizza und Wasser/Apfelschorle zum »mischkalkulierten Selbstkostenpreis« von je 1 € je Stück Pizza bzw. 0,5-l-Flasche.

Allgemeines

IDUG-Veranstaltungen kosten keinen Eintritt und sind offen für alle – Alte wie Junge, Ein-/Umsteiger wie Profis. Uns ist jede(r) willkommen, die/der sich für InDesign, Typografie, DTP, Print- und Digital-Publishing interessiert! Eine Anmeldung ist nicht erforderlich – Einlass wird gewährt, solange der Platz reicht.

Jeder Teilnehmer erhält pro Abend ein Los und nimmt damit an der Verlosung dieses Abends teil. Zu gewinnen sind je nach Verfügbarkeit Fachbücher, Videotrainings, Software und andere nützliche Dinge sowie mindestens einmal pro Halbjahr 1 Jahresabo Creative Cloud. Was genau es an diesem Abend zu gewinnen gibt, teilen wir Euch bei der Registrierung vor Ort mit.

Anfahrt

Designschule München auf Google Maps

Sonstiges

Wir freuen uns über jede(n), die/der auf diese Veranstaltung hinweist, zum Beispiel mit diesem Banner auf der eigenen Webseite:

IDUGM44

Banner-URL: http://we.complizenwerk.de/banner/idugm44_banner_300x150.png
Ziel-URL: http://idugm.de/idugm44

Das Ding hat 300 px × 150 px; wer’s in einem anderen Format braucht, bitte melden.