IDUGM50

Donnerstag, 24. November 2016 · 17:30–21:30 Uhr
Oberangertheater München

Kooperation

Wir begehen unser 50. Treffen zusammen mit der Photoshop-Usergroup München und der Illustrator-Usergroup Deutschland und mit freundlichster Unterstützung von Adobe Systems in München.

MAXimales Jubiläum

Neues von der Adobe MAX, die gerade in San Diego stattfindet. Wir erfahren, was die CC2017-Versionen bringen, und was sonst auf der MAX 2016 vorgestellt, angekündigt (oder auch nur angedeutet) wurde.

Nils Barner von der deutschen Illustrator-Usergroup zeigt die neuen Funktionen in Illustrator CC2017, und Karsten Rose, Gründer der Münchner Photoshop-Usergroup, stellt Photoshop CC2017 vor.

Ingo Eichel von Adobe ist unser Mann für die Neuerungen in InDesign sowie für Einblicke in die aktuelle »Marschrichtung« von Adobe sowie interessante neue Projekte und Ansätze.

Ablauf

Wir können wie immer für nix garantieren (am allerwenigsten für die Einhaltung der Uhrzeiten), aber geplant ist etwa folgendes:

17:30 Einlass, kulinarische Ersthilfe, Netzwerking
18:30 Begrüßung, Historisches und Hysterisches (Wolf Kamm + Hans Neumair)
18:50 Neues von der MAX2016 und von den anderen großen Adobe-Schauplätzen (Ingo Eichel)
19:50 Pause
20:20 Neues in Illustrator CC2017 (Nils Barner)
20:40 Neues in Photoshop CC2017 (Karsten Rose)
21:00 Neues in InDesign CC2017 (Ingo Eichel)
21:20 IDUGM-Ausblick auf 2017, Verlosung (Wolf Kamm + Hans Neumair)
21:30 Ende, Ausklang

Kleines, feines Gewinnspiel

Wir verlosen 1 Jahr Creative Cloud*, aber wir möchten, dass Du dafür ein bisschen was für uns tust. Zwischen 4. November 2016, 0:00 Uhr und 24. November 2016, 12:00 Uhr sichert Dir jede der folgenden Aktionen je ein virtuelles Los:

Die Auslosung findet am 24. November 2016 zwischen 12:00 und 14:00 Uhr statt; der Rechtsweg ist natürlich genauso ausgeschlossen. Adobe-Mitarbeiter und Adobe-Influencer können leider nichts gewinnen, dürfen aber gerne mitmachen.

* Wenn Du schon Abonnent bist, bedeutet ein Gewinn, dass Du nach Ablauf Deines aktuellen Abo-Zeitraums ein weiteres Jahr lang die CC nutzen kannst, ohne dass Dir Adobe dafür Geld abbucht. Falls Du gewinnst, fragen wir Dich nach Deiner Adobe-ID; darüber hinaus hast Du keinerlei Umstände damit.

Drumrum

Davor und danach haben wir wie immer Tipps, Tricks und Neuigkeiten von Adobe, InDesign & Co. sowie aus der lokalen, regionalen und internationalen Publishing-Szene allgemein.

Vor Beginn und zwischendurch gibt es Häppchen und Getränke, für die wir uns schon jetzt ganz herzlich bei Adobe München bedanken!

Allgemeines

IDUG-Veranstaltungen kosten keinen Eintritt und sind offen für alle – Alte wie Junge, Ein-/Umsteiger wie Profis. Uns ist jede(r) willkommen, die/der sich für InDesign, Typografie, DTP, Print- und Digital-Publishing interessiert! Eine Anmeldung ist nicht erforderlich – Einlass wird gewährt, solange der Platz reicht.

Jeder Teilnehmer erhält pro Abend gratis ein Los und nimmt damit an der Verlosung am Ende dieses Abends teil. Zu gewinnen sind je nach Verfügbarkeit Fachbücher, Videotrainings, Software und andere nützliche Dinge sowie mindestens einmal pro Halbjahr 1 Jahresabo Creative Cloud. Was genau es an diesem Abend zu gewinnen gibt, teilen wir Euch bei der Registrierung vor Ort mit. Gewinnen kann nur, wer bei der Ziehung seiner Nummer anwesend ist.

Anfahrt

Oberangertheater, Oberanger 38, DE-80331 München

Sonstiges

Wir freuen uns über jede(n), die/der auf diese Veranstaltung hinweist, zum Beispiel mit diesem Banner auf der eigenen Webseite:

IDUGM50
Banner-URL: http://idugm.de/data/idugm50_banner_300x150.png

IDUGM50
Banner-URL: http://idugm.de/data/idugm50_banner_564x70.png

Ziel-URL für beide: http://idugm.de/idugm50

Das Ding hat 300 px × 150 px beziehungsweise 564 px × 70 px; wer’s in einem anderen Format braucht, bitte melden.

4 comments on “IDUGM50

  1. Servus mitnand!

    Ich hab schon mal ein CC-Abo bei Euch gewonnen, deshalb will ich mich hier nicht beschweren.

    Aber wie sollen all die bei dem Gewinnspiel »CC-Abo« mitmachen, die weder einen Twitter-Account noch eine eigene Website haben? Kann ja eine bewusste Entscheidung sein, beides nicht zu wollen.

    Grüße
    Eva

    • Hallo Eva,

      Du hast grundsätzlich Recht, das ist ein gewisses Manko. Zu unserer Verteidigung können wir bloß folgende lahme Argumente vorbringen:

      1) Von allen Sozialmedien, die wir kennen, ist Twitter unserer Ansicht nach das mit Abstand »ungefährlichste« (und meiner persönlichen Ansicht nach das mit Abstand interessanteste), nicht zuletzt deshalb, weil man sich in Minutenschnelle anonym registrieren kann (eine funktionierende E-Mail-Adresse braucht’s halt).

      2) Wenn Du nicht bei Twitter bist, kannst Du trotzdem mitmachen, indem Du Leute, die bei Twitter sind, dazu bringst, unseren Tweet zu veröffentlichen und sich dabei auf Dich zu beziehen (dann halt nicht mit Erwähnung des Twitternamens, sondern des bürgerlichen Namens).

      3) Wir haben aber soeben noch eine E-Mail-Teilnahmemöglichkeit geschaffen (siehe oben).

      Dient das ein bisschen zu unserer Entlastung?

      • Servus, Wolf,

        ja, es dient(e).

        Ich kann heute Abend wider mein Erwarten nicht kommen, was mich einigermaßen ärgert (einem Kunden kleinen Finger gereicht, jetzt Arm amputiert).

        Ich wünsch euch einen phänomenalen Abend!

        Grüße
        Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.